Landesförderung 2020 – Antragstellung bis 17.09.2020

Hallo zusammen,

die Landesförderung für Freifunk 2020 geht in die heiße Phase!

Antragsverfahren

Hier findest du eine PDF-Datei mit integriertem Formular. Bitte fülle das PDF digital aus und ersetze dabei die Standardtexte in den Formularfeldern mit deinen Angaben.

Außerdem findest du unter folgendem Link eine Tabelle, die du dir als .ods oder .xlsx herunterlädst (Datei -> Herunterladen).
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1Yf38C0BytcK8ua4veONd1qLn7aICzu7mIfp5zL21x_U/

Die Tabelle füllst du so weit wie möglich mit deinen anvisierten Installationsstandorten aus. Die Anzahlen der Gerätetypen müssen mit denen im PDF übereinstimmen. Die Typenbezeichnungen sind als Auswahlfeld in der Tabellenvorlage enthalten.

Das vollständig digital ausgefüllte PDF unterschreibst du und sendest es zusammen mit deiner ausgefüllten Tabelle (.ods oder .xlsx !!!) bis spätestens 17.09.2020 – 23:59 Uhr an foerderung@ffnw.de.

Folgende Schritte

Nach einer kurzen Prüfung auf Sinnhaftigkeit, leiten wir deinen Antrag an das NETZ-Zentrum weiter.

Nach Auswertung erstellt das NETZ-Zentrum Überlassungsverträge.

Wünschenswert ist, wenn sich alle Antragsteller an einer Sammelabholung beteiligen und diese bereitwillig unterstützen. Das hat bei der letzten Förderung wunderbar funktioniert 🙂

Jeder Antragsteller wird einen Verwendungsnachweis führen müssen, den wir wieder soweit wie möglich zentral im Verein abwickeln werden. Grundsätzlich gilt: Bevor nicht alle Verwendungsnachweise eingegangen sind, startet keine neue Förderrunde. Daher achte bitte darauf, alle beantragten Geräte zeitnah installieren zu können. Sollte es zu unerwarteten Problemen kommen, wende dich bitte zeitnah an die allgemeine Mailingliste des Freifunk Nordwest (nordwest@lists.ffnw.de), um Router ggf. durch andere Freifunker unterbringen zu lassen.

Geplant sind zwei weitere Förderrunden. Gerätetypen und Mengen werden ggf. bedarfsgerecht angepasst.

Mail des NETZ-Zentrums

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die erste Ausschreibung für 1020 WLan-Router bezuschlagt wurde (wie in der Email vom 14.05.2020 angekündigt). Die Gesamtzahl der unterschiedlichen Gerätetypen finden Sie unten. Wir erwarten die Lieferung der WLan-Router in KW 39 und möchten hiermit die Verteilung an die niedersächsischen Freifunkinitiativen starten. Antragsberechtigt sind nur niedersächsische Freifunkinitiativen. Falls Sie keiner Initiative angehören und dennoch Freifunk in Ihre Gemeinde bringen möchten, empfehlen wir, den Kontakt zu einer regional tätigen Freifunkinitiative zu suchen, um eine Initiative zu gründen oder zu erweitern.

In dieser ersten Phase der Förderperiode können Sie folgende Gerätetypen beantragen, die den Freifunkinitiativen kostenlos überlassen werden:

 

  • 400 Stück AVM FRITZ!Box 4040
  • 200 Stück Ubiquiti UniFi AP AC Pro
  • 100 Stück Ubiquiti EdgeRouter X SFP
  • 100 Stück Ubiquiti UniFi AC Mesh
  • 150 Stück Ubiquiti UniFi AC Mesh + UMA-D
  • 70 Stück Ubiquiti AirFiber AF-5XHDAF-5XHD + airFiber X Antenne AF-5G30-S45 + ISO-BEAM-620

 

Bitte beachten Sie bei Ihrer Beantragung, dass die o.g. Stückzahlen für alle Freifunkinitiativen zur Verfügung stehen und dass Sie nur die Mengen beantragen, die Sie tatsächlich schnell verbauen können. Die 2. Phase (2. Ausschreibung für die nächsten ca. 1.000 WLan-Router) darf erst gestartet werden, wenn uns der Nachweis vorliegt, dass alle jetzt beantragten WLan-Router tatsächlich verbaut worden sind. Deshalb unsere Bitte: Bitte beschränken Sie sich bei den beantragten Mengen, so dass wir so schnell wie möglich mit der 2. Ausschreibung für die nächsten ca. 1.000 Router in diesem Jahr noch beginnen können.

 

Zur Beantragung bitten wir um einen Scan des ausgefüllten, angehängten Formulars unterschrieben und inklusive der beizufügenden Karte bis zum 18.09.2020 an das NETZ-Zentrum, unter folgender Email Adresse, zu schicken:

 

freifunk@netz-ohz.de

 

Anträge, die nach dem 18.09.2020 eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Nach Auswertung der Anträge erhalten Sie einen Überlassungsvertrag mit dem die Geräte an die an Sie ausgegeben werden. Für die zentrale Ausgabe der Geräte im NETZ-Zentrum wird ein Termin bekannt gegeben. Bitte holen Sie die Geräte möglichst an diesem Datum im NETZ-Zentrum ab.  

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die o.a. E-Mail-Adresse.

reboot tut gut

tl;dr Die Router im Archiv freuen sich über einen Neustart.

Eigentlich sagt man ja don’t reboot. be root. Aber manchmal kann so ein kleiner Neustart eben auch wahre Wunder wirken. So hoffentlich auch bei den vielen Freifunkroutern, die sich mittlerweile nur noch im Archiv (früher auch als Friedhof bekannt, aber der Name hatte so etwas endgültiges) befinden und ansonsten leider nicht mehr Teil des Meshnetzwerkes sind. In den meisten Fällen dürfte dies  daran liegen, dass die Router aufgrund eines mittlerweile gefixten firmware-bugs irgendwann ihre IP-Adresse und dadurch auch den Kontakt zum autoupdate-server verloren haben. Von dort hätten sie ein neues Image laden können, das zumindest diesen Fehler nicht mehr enthält. Viele andere Router haben vermutlich bei einem der letzten autoupdates nicht erfolgreich von selbst neugestartet und brauchen einmal einen kleinen Schubser.

Lange Rede kurzer Sinn: falls der eigene Router im Archiv aufgeführt ist, bitte einmal stromlos machen und wieder anschalten. Normalerweise sind logs von gefailten Routern ja immer interessant, aber im Falle der Archivrouter dürften da nur bereits gelöste firmwareseitige Probleme auftauchen. Es ist also nicht schlimm, wenn man kein logread mehr herauskratzen kann. Falls der neugestartete Router nicht innerhalb von 10 Minuten wieder auf der Karte auftaucht, am besten einmal auf der Mailingliste oder bei archiv@ffnw.de melden. Falls der Router in Wirklichkeit längst nicht mehr als Freifunkrouter genutzt wird und somit auch aus dem Archiv verschwinden kann, bitte eine kurze entsprechende Mail an archiv@ffnw.de

Freifunk Festival 2019

Vom 1. bis 3.11. findet das Freifunk Festival wieder in Oldenburg statt.
Freifunk Nordwest lädt alle Technik-und Netzwerbegeisterten zu einem gemeinsamen Event ein bei dem Kontakte geknüpft, spannende Themen besprochen und interessante Projekte gezeigt werden können.

Es soll zusammen grillt werden und das Wochenende in gemütlicher Atmosphäre im Hackspace Mainframe gefeiert werden.
https://www.kreativitaet-trifft-technik.de/mainframe.html

Wie vor zwei Jahren, als das Festival schon einmal im Oldenburger Hackspace stattfand, soll es wieder eine Reihe von Vorträgen und nette Gespräche geben.

Ihr könnt einfach vorbei kommen, eine Mate genießen und mit uns ein schöne Zeit verbringen.

Der Eintritt ist frei.
Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen gesorgt.

Anmeldungen unter https://ffnw.de/fff19/

Euer Freifunk Nordwest Team

Einladung zum Niedersächsischen Freifunk-Treffen 2019.1

Am 26. Januar 2019 um 11:00 Uhr laden wir euch zum Niedersächsischen Freifunk-Treffen 2019.1 nach Oldenburg ein. Wir treffen uns im Haus der Jugend in der Von-Finckh-Straße 3, 26121 Oldenburg.

Kostenlose Parkplätze sind vorhanden. Ihr könnt der Beschilderung zur Jugendherberge folgen. Mit dem Bus können vom Hauptbahnhof (Nord, ZOB) die Linien 302 (BBS Wechloy), 313 (BBS Wechloy) und 329 (Am Alexanderhaus/Heidkamp/Ofenerfeld) bis zur Haltestelle Von-Finckh-Straße genutzt werden.

Anmeldung

Bitte meldet Euch bis spätestens 13. Januar 2019 verbindlich über das Anmeldeformular an.

Tagesordnung

Für die Tagesordnung haben wir ein PAD angelegt.

Bitte tragt Euch mit den Vorträgen / Workshops / Ideen, die Ihr anbieten oder diskutieren wollt in die Zeitslots ein. Bitte folgt dabei den vorhandenen Mustern.

Bis bald!

Firmware für FritzBox 4040 und TP-Link Archer C7 v5 aus Landesförderung

Für die Modelle AVM FritzBox 4040 und TP-Link Archer C7 v5 aus der niedersächsischen Landesförderung findet ihr unten Links zu einer stark vereinfachten Firmware.

Die Firmware verfügt nicht über die üblichen Funktionen der Freifunk Nordwest Firmware und sind gegen den experimentellen Zweig der Gluon-Distribution kompiliert.

Diese Firmware baut eine Verbindung ausschließlich in die Default-Hood per L2TP auf. Sobald eine stabile Freifunk Nordwest Firmware für die Modelle vorliegt, werden die Geräte automatisch aktualisiert.

gluon-ffnw-exp20181226-avm-fritz-box-4040-bootloader.bin
MD5: fb5b278e3de56a482e0246ff4eca9df2
SHA1: 022f62a4426216eb8cfce20267815f82bfd4100f
SHA256: afcde33fc3a76ebf4c1243ca545365123fb5fd894f79df5e60017de20f4e5a16

gluon-ffnw-exp20181226-avm-fritz-box-4040-sysupgrade.bin
MD5: 37b6b0d17a77bf5af6b9a5c225a2c515
SHA1: ec9fbda1bc85ecf39ba1b086a96cda9256a87286
SHA256: 7b7a19f883dbd36381682c3f9d54d828cc328205dd8bbab35f3ababd91fc3310

gluon-ffnw-exp20181226-tp-link-archer-c7-v5.bin
MD5: 39bd52209a6e4e189d2fccd2d480d76d
SHA1: a75128241ba0dc6f93534605323482b4b08021ef
SHA256: 78e3a5c31b29c581aaa7dbbba8a8ea306a480a7150c31ef2bf7055bd018aa501

gluon-ffnw-exp20181226-tp-link-archer-c7-v5-sysupgrade.bin
MD5: 82b0dcb93ddb3ac071a5d00e2934cf18
SHA1: 4d991f16fc0af2e474495602177db19b72141659
SHA256: 01707b5f455c9130a1e1a505cb4576454d346518fed7389a3a7ce697508eefc6