Jetzt Förderung beantragen!

20160916_140554
Die Routenhardware für Niedersachsen ist bereits eingetroffen

Förderantrag jetzt ausfüllen!

In vielen Treffen und Gesprächen in Hannover haben wir seit März mit dem Landtagsabgeordneten und dem Breitband Kompetenzzentrum zusammengesessen und eine Verfahren erarbeitet, die Fördergelder möglichst umkompliziert den Freifunkern zur Verfügung zu stellen. Dabei wurde ein Großteil der Gelder nun in Routerhardware investiert. Diese Router, meist vom bekannten Hersteller TP-Link, können durch einen entsprechenden Antrag abgerufen werden. Wir als Verein stellen dabei ein Formular zur Verfügung, welches angefüllt an uns geschickt werden muss. Es dient dazu den Einsatzort und Zweck des Freifunkknotens festzuhalten. Da Privatperson bzw. Gewerbetreibende selbst nicht berechtigt sind, die Router abzurufen, werden wir vom Verein an diese Stelle treten und den Ablauf koordinieren.

Dieser sieht im Detail wie folgt aus:

1. Das im Link unten hinterlegte Dokument kann jeder ausfüllen und in den nächsten 3 Wochen an unsere Mail-Adresse schicken. support@nordwest.freifunk.net

2. Wir sammeln alle Dokumente und werden diese am 7 Oktober beim Freifunktreffen in Oldenburg in eine große ‘Förderantrag’ zusammenführen.

3. Wenn das geschehen ist, reichen wir dies zum Enddatum 1 Woche später, am 14 Oktober, beim BDZ ein.

4. Der Förderantrag wird bis Ende Oktober geprüft.

5. Im Falle einer positiven Rückmeldung werden die Geräte an uns überlassen und wir holen selbige vom BDZ ab.

6. Beim Treffen am 4 November werden wir die Geräte, wenn noch nicht geschehen, den jeweiligen Freifunkern/innen aushändigen.

7. Weiter müssen die Geräte dann in Betrieb genommen werden und von der Karte ein Screenshot erstellt werden. Dafür gibts dann vom Verein ein weiteres Formular, welches wir Zeitnah zur Verfügung stellen werden.

8. Diese Sammeln wir wieder unter der oben genannten Mailadresse und werden sie in mehreren “Schüben” zum 28 Februar 2018 dem BDZ zukommen lassen.

9. Bis dahin nicht verbaute Geräte müssen dem BDZ zurückgegeben werden!

antragsformular-land-niedersachsen-2016

Denkt bitte dran, den Antrag vollständig ausgefüllt bis zum 7 Oktober an uns geschickt zu haben. Anträge nach dem 14 Oktober nimmt das BDZ leider nicht mehr an!

Es können auch mehrere Anträge pro Person/Stadt/Gemeinde/Kommune eingereicht werden. Freifunker, die nicht zum Treffen kommen können, setzen sich einfach mit ihnen örtlich nächstgelegenen Freifunker zusammen und besprechen den einzelnen Ablauf der Routerübergabe

Schreibe einen Kommentar