Wittmund

  • Backbone Besichtigung Wittmund

    Am 21. August haben wir uns bei Adrian getroffen. Dieser hat uns sein Backbone Netz in Wittmund ausführlich erklärt und auch gezeigt. Hier noch einmal ein paar Impression von der Besichtigung.

    Adrian Erklärt die Technik auf dem Johanneshaus in Wittmund
    Adrian erklärt die Technik auf dem Johanneshaus in Wittmund
    Der Netzwerkschrank im Kirchturm von Wittmund
    Der Netzwerkschrank im Kirchturm von Wittmund
    Richtfunk und Mesh Antennen auf dem Kirchturm in Jever
    Richtfunk und Mesh Antennen auf dem Kirchturm in Wittmund

    BackBoneJever (2)

    Aussicht vom Johanneshaus mit Blick auf den Krichturm in Wittmund
    Aussicht vom Johanneshaus mit Blick auf den Kirchturm in Wittmund
  • Wittmund Backbone Besichtigung und Teffen

    Auf unserem letzten Treffen haben wir gemeinsam entschieden, dass nächste Treffen für Friesland-Wilhelmshaven in Wittmund stattfinden zu lassen.
    Vor dem eigentlichen Treffen wird Adrian uns das Backbone Netz in Wittmund zeigen. Dazu treffen wir uns bei der Begegnungsstätte Sniederhus – Am Kirchplatz 5 in Wittmund und werden mehrere Backbone Standorte erklimmen und uns die Technik anschauen.

    Wir freuen uns auf alle, die gerne wissen möchten, wie das Freifunknetz in Wittmund aufgebaut ist.

    Sonnatg 21. August 2016

    Um 16:00 Uhr Treffen wir uns zur Backbone Besichtigung
    Um 18:00 Uhr findet dann das reguläre Freifunk Treffen statt.

    icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
    Begegnungsstätte Sniederhus

    Karte wird geladen - bitte warten...

    Begegnungsstätte Sniederhus 53.576104, 7.781389 Begegnungsstätte SniederhusAm Kirchplatz 526409 Wittmund
  • Firmware 1.1

    Ab Dienstag dem 12.07.2016 wird im Freifunk Nordwest Netz die neue Firmware 1.1 ausgerollt.

     * Firmware-Version: 1.1
     * Gluon-Version: v2016.1.x
     * Commit ID: 3b916a554e2d8513169ae5fb186c83ac678ac464
     * Download: http://firmware.ffnw.de/1.1
    
    Die upstream Änderungen findet ihr hier:
    
    https://github.com/freifunk-gluon/gluon/compare/f6b390c...3b916a554e2d8513169ae5fb186c83ac678ac464
    
    Folgende Comunnity speziffischen Änderungen gab es:
    * Add hood butjadingen to hoodfile
    * Add hood wittmund to hoodfile
    * Add hood rastede to hoodfile
    * Add hood lk-vec to hoodfile
    * Add hood delmenhorst to hoodfile
    * Hoodselector Cron every 2 Minutes
    * 2 Peer für frieslandhood
    
    Die Änderungen an der Siteconf können im Siteconf-Repo hier eingesehen werden:
    https://git.nordwest.freifunk.net/ffnw-firmware/siteconf/compare/v1.0...v1.1
    
    Die Änderungen an unseren eigenen Paketen können im Packages-Repository hier eingesehen werden:
    https://git.nordwest.freifunk.net/ffnw-firmware/packages/compare/v1.0...v1.1

    Alle Router die den Autoupdater auf aktiv haben, erhalten dieses Update automatisch.

  • Das nächste Treffen für Friesland-Wilhelmshaven und Wittmund

    Auf unserem letzten Treffen haben wir gemeinsam entschieden, dass nächste Treffen für Friesland-Wilhelmshaven in Wittmund stattfinden zu lassen.
    Vor dem eigentlichen Treffen wird Adrian uns das Backbone Netz in Wittmund zeigen. Dazu treffen wir uns bei der Begegnungsstätte Sniederhus – Am Kirchplatz 5 in Wittmund und werden mehrere Backbone Standorte erklimmen und uns die Technik anschauen.

    Wir freuen uns auf alle, die gerne wissen möchten, wie das Freifunknetz in Wittmund aufgebaut ist.

    Sonnatg 21. August 2016

    Um 16:00 Uhr Treffen wir uns zur Backbone Besichtigung
    Um 18:00 Uhr findet dann das reguläre Freifunk Treffen statt.

    icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
    Begegnungsstätte Sniederhus

    Karte wird geladen - bitte warten...

    Begegnungsstätte Sniederhus 53.576104, 7.781389 Begegnungsstätte SniederhusAm Kirchplatz 526409 Wittmund
  • Firmware 0.5.6: Achtung, grundlegende Änderung!

    Hallo,

    Vorab: Wichtig für euch ist:

    Bitte den Router, insbesondere, wenn es ein reiner Mesh-Router ist, am Dienstag, den 09.06.2015 zwischen 8 Uhr morgens und 17 Uhr nicht vom Netz nehmen oder ausschalten, damit er wie unten beschrieben ordnungsgemäß sein Update installieren kann!
    Die Netmon-Anzeige hat in den nächsten Tagen – bis das Update vollständig abgeschlossen ist – keine Funktion/Aussagekraft.

    auf unserem gestrigen Freifunk-Treffen in Osnabrück haben wir uns nun abschließend darauf verständigt, den Schritt in Richtung Firmware 0.5.6 zu machen.

    Hierbei handelt es sich nicht um eines der kleineren 0815-Updates, die in den letzten Wochen und Monaten hauptsächlich dafür da waren, kleinere Fehler zu beheben oder neue VPN-Gateways hinzuzufügen. Stattdessen wird mit dieser Version das gesamte Netz von der bisher verwendeten 2013er-Version des B.A.T.M.A.N-Protokolls auf eine neuere, 2014er-Version aktualisiert. Da dieses Protokoll für das Meshing der Freifunkrouter untereinander zuständig ist und bei diesem Versionssprung keine abwärtskompatibilität gegeben ist, wirft dies einige Probleme auf.

    Router mit unterschiedlichen Firmwareversionen (<0.5.6 gegenüber >=0.5.6) sind nicht in der Lage, miteinander zu kommunizieren. Auch können sich Router mit älterer Firmware/B.A.T.M.A.N-Version künftig nicht mehr mit den VPN-Gateways, die die neuere B.A.T.M.A.N-Version fahren, verbinden. Es ist somit dann kein Netzzugang für diese Firmware-Versionen möglich.

    Um Routern, die zur Zeit des geplanten Updates gerade – warum auch immer – offline sind, dennoch die Möglichkeit des Autoupdates zu geben, werden wir kurzfristig (wenige Tage bis Wochen) einige der VPN-Server noch auf der alten B.A.T.M.A.N-Version laufen lassen.

    Problematisch beim bisherigen Autoupdate-Mechanismus wäre für dieses Update die Versorgung der reinen Funk-Mesh-Router ohne eigenen Internetanschluss gewesen: Würden diejenigen Router, über die diese an das Internet angebunden sind, zuerst das Update einspielen, wäre die Verbindung zu den Mesh-Routern wegen der beschriebenen fehlenden Abwärtskompatibilität nicht mehr möglich und diese würden dauerhaft auf der alten Firmware festhängen und vom Netz abgeschnitten sein.

    Aus diesem Grund ist bereits in der aktuellen Firmware-Version eine modifzierte Version des Autoupdaters enthalten, die dafür sorgt, dass sich sämtliche Router zunächst das Update herunterladen und anschließend zuerst und mit 4 Stunden Zeitvorsprung die reinen Mesh-Router das Update einspielen. Für die nächsten 4 Stunden sind diese dann nicht online, bis die restlichen Router nachziehen, die Verbindung wieder aufgebaut werden kann und anschließend wieder alles wie gewohnt funktionieren sollte.

    Wir haben diesen Schritt ausführlich diskutiert und uns überlegt, ob es Sinn macht, ein anderes, als dieses verhältnismäßig einfache, zeitbasierte Updateverfahren zu implementieren, haben in einigen Praxistests aber mit diesem Verfahren sehr gute Ergebnisse erzielt.

    Drücken wir die Daumen, dass alles wie geplant funktioniert, dann haben wir Dienstag Abend ein Netz, das in seiner technischen Entwicklung auf einen Schlag über ein Jahr reifer ist 😉

  • Wireless Community Weekend 2015

    Auch in diesem Jahr fand wieder das alljährliche Wireless Community Weekend in Berlin statt. Dazu treffen sich viele Freifunkcommunitys aus Deutschland, aber auch aus teilen von Europa in der c-base in Berlin. So kommen die Freifunker einmal im Jahr an einem Tisch zusammen, um von Gesicht zu Gesicht direkt über Freifunk zu diskutieren und reden. Freifunk, sowohl technisch, als auch in Communitys untereinander über Richtfunkstrecken und die neusen Mesh-Netzwerke.  Wie auch in den Jahren zuvor, waren wir ebenfalls in Berlin vertreten. (mehr …)

  • Firmware 0.5.5.3

    Es gibt eine neue Firmware für das Freifunknetzwerk Nordwest. Dabei haben für weitere wichtige Dinge in die Software eingepflegt und geändert.
    Das Release 0.5.5.3 beinhaltet folgende „Änderungen:

    1. Das Paket gluon-ath9k-workaround ist nicht mehr auf den Routern [0]. (mehr …)

  • Info zu unseren nächsten Freifunktreffen

    Mit diesem Blogartikel wollen wir alle Freifunker und natürlich auch die, die es noch werden wollen, informieren, dass die nächsten Freifunktreffen einmal auswärtig und somit nicht im Hackspace stattfinden wird. Vielmehr wollen wir getreu ‚Freifunk Nordwest‘ unsere Treffen an eine andere Region verlegen. (mehr …)